pack-it-eco – der B2B Shop für nachhaltige Produkte aus München

Hallo Miriam, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Vielleicht möchtest Du uns Euer Startup packiteco, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen ?

Sehr gerne. Wir unterstützen Unternehmen bei der Nachhaltigkeits-Transformation. Für die Bereiche Versenden & Verpacken, Lieferdienste, Catering und weitere Bedarfe von Verbrauchsartikeln bieten wir über eine riesige Auswahl an bestätigt nachhaltigen Standardprodukten auf unserer Plattform an. Wer etwas Individuelles oder große Mengen benötigt unterstützen wir bei der Kreation oder Beschaffung. Mit unserer Vision “mehr Nachhaltigkeit für alle Unternehmen” bieten wir außerdem intelligente Lösungen für die Abfall-Entsorgung und ökologisch nachhaltige Lösungen für landwirtschaftliche und andere Direktvermarkter.

Welches Problem wollt Ihr mit packiteco lösen ?

Wir finden es nicht akzeptabel, dass pro Kopf rund 220 Kilo Kunststoffverpackungen im Müll landen, Jahr für Jahr, Tendenz steigend – und das allein in Deutschland. Wir brauchen eine bessere Möglichkeit für Unternehmen, nachhaltige Produkte zu beschaffen und diese bestmöglich zu entsorgen.

Wie ist die Idee zu packiteco entstanden ?

Die Idee dazu ist während einer Reise durch Asien entstanden. Die Müllüberflutung und die Verschmutzung mit eigenen Augen zu sehen, war der Motivator selbst aktiv zu werden.

Wie würdest Du Deiner Großmutter packiteco erklären ?

Du hast ein leckeres Essen gekocht und möchtest es verkaufen. Nun fehlt Dir aber die richtige Verpackung, die noch dazu umweltfreundlich und nach Gebrauch wieder zu einer neuen Verpackung verarbeitet werden kann. Du wendest Dich an pack-it-eco und sagst, was du haben möchtest. Sie finden den richtigen Hersteller für Deinen Wunsch und ermöglichen Dir eine einfache und günstige Bestellung.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Von der ursprünglichen Idee nur Standardprodukte zu verkaufen haben wir uns zu einem One-Stop-Shop entwickelt, mit dem sich Kunden nach dem Motto “einmal hin- alles drin” alle nachhaltige Bedarfe erfüllen können.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Überprüfte Qualität und bestätigte Nachhaltigkeit der Produkte, die Vorteile eines One-Stop-Shops mit einer großen Produktpalette und einer exzellenten Handhabung sowie sehr wettbewerbsfähige Preise aufgrund von speziellen Lieferantenbeziehungen und Einkaufskonsolidierung. Umsatz wird maßgeblich durch eine Transaktionsgebühr auf die verkauften Produkte erwirtschaftet. Zusatzservices, wie z.B. Branding der Produkte, Nachhaltigkeitsberatung, Ausschreibungsmanagement und weitere werden nach und nach gebührenpflichtig angeboten.

Wie genau hat sich packiteco seit der Gründung entwickelt ?

Nachdem die beiden Gründer zuerst längere Zeit parallel an der Idee gearbeitet haben, sind diese seit Ende letzten Jahres voll auf den Unternehmensaufbau fokussiert. Durch weitere Teammitglieder seit Juni konnten wir zahlreiche Fortschritte erlangen.

Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Wir sind inzwischen 7 Mitarbeiter und haben stetig mehr Kunden und Lieferanten auf der Plattform,

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

Wir sind erst im vergangenen Jahr gestartet. Daher ist die Zeit für “schief laufen” noch relativ gering. Es gab die ein oder andere IT-Entwicklung, die wir so heute nicht mehr machen würden.

Was habt Ihr daraus gelernt ?

Schneller verproben und an den Markt mit Ideen.

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Das Thema Nachhaltigkeit ist wichtiger denn je (Gesetzesänderungen und Zeitgeist) und passt sehr gut in die aktuelle Zeit.

Wie ist Euer Startup finanziert ?

Bisher aus Eigeninvestition und den ersten Einnahmen.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Weiterer Ausbau der Webseite sowie einige zusätzliche Features. Des weiteren der Ausbau der Produktpalette durch Onboarding weiterer Lieferanten und aktiver Salesprozess.

Vielen Dank für das Interview.

Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.