MOVACO – intelligente digitale Mobilität für clevere Unternehmen

Hallo Valentin, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei MOVACO kurz vor:

Hi, ich bin Valentin Eiber und CEO bei MOVACO.

MOVACO habe ich zu Beginn des letzten Jahres mit meinem Kollegen Tim Hellwig (COO) und Florian Muth (CTO) gegründet.

Vielleicht möchtest Du uns Euer Startup, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen ?

Gerne. MOVACO ist eine App für Fahrgemeinschaften auf wiederkehrenden Strecken. Wir sprechen damit also insbesondere Pendler, aber auch Eltern an, die ihre Kinder täglich zur Schule fahren müssen.

Welches Problem wollt Ihr mit MOVACO lösen ?

Wir wollen unseren Nutzer*innen die Organisation von Fahrgemeinschaften erleichtern, also z.B. die diesbezüglichen Absprachen zu erleichtern, smarte Vorschläge machen und somit unseren Nutzer*innen Zeit und Nerven sparen.

Darüber hinaus wollen wir natürlich zum Klimaschutz beitragen und insbesondere auch Unternehmen und andere Organisationen empowern sich dies zu Nutze zu machen. Denn neben Nachhaltigkeit ist unsere App ein toller Employee-Benefit und kann, besonders für junge Fachkräfte, eine wertvolle Ergänzung zum ÖPNV und dem eigenen PKW darstellen.

Wie ist die Idee zu MOVACO entstanden ?

Die Idee ist entstanden, als wir im Rahmen des Studiums an einem Idee-Wettbewerb mitgemacht haben.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Wir vertrieben unsere App als SaaS-Modell an Unternehmen, Organisation und Institutionen, die dann wiederum die Zugänge zur App weitergeben.

Unser Modell beinhaltet ein Pay-as-you-go Preismodell, bedeutet also, Unternehmen oder anderweitige Institutionen zahlen nur für tatsächliche Nutzer*innen aus ihrer Organisation.

Wie genau hat sich MOVACO seit der Gründung entwickelt ?

MOVACO hat sich, in Angesicht der Corona-Lage, sehr gut entwickelt. Zwar wurden wir direkt nach der Gründung im Januar erst einmal in den Lockdown gezwungen, haben jedoch die Zeit gut nutzen können und sind aus diesem mit drei Pilotkunden gestartet.

Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Unser Team umfasst aktuell sieben Köpfe sowie unser Advisor-Board.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Wir wollen mit unserer App in ganz Deutschland vertreten sein, wertvolle Erfahrung sammeln, um unser Produkt kontinuierlich zu verbessern und vor allem wollen wir zufriedene und glückliche Kunden und Nutzer*innen.

Vielen Dank für das Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.