Heise Haus – baut Fertigmodule, top designed und luxuriös

Hallo Volker Heise, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei Heise Haus kurz vor:

Unser Team besteht aus erfahrenen Leuten aus der Digital- und Bauwirtschaft. Ich selbst bin Bankkaufmann, Serial Entrepreneur und Interim-Manager in verschiedenen Branchen.

Vielleicht möchtest Du uns Euer Startups, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen ?

Heise Haus ist eine Bau-Innovation mit komplett vorgefertigten Hausmodulen und einer hoch effizienten, digitalen Organisation. Damit bedienen wir Megatrends und wollen die Tesla-Story für die Baubranche schreiben.

Welches Problem wollt Ihr mit Heise Haus lösen ?

Der Bedarf nach qualitativ hochwertigem und ökologisch/ energetisch gebautem Raum steigt, aber es mangelt an den Ressourcen und die Preise sind und werden für immer mehr Menschen unerschwinglich. Unsere Lösung sind vollständig in der Fabrik vorfabrizierte Module und Aussenanlagen für Eigenheime, Gästehäuser, Zweitwohnungen und Büros zu einem unschlagbaren Preis-Leistungsverhältnis: Für 120.000 € all incl. steht eine 2-Zimmer-Haus auf dem Grundstück und wird noch von der KfW mit einem zinsgünstigen Darlehen sowie mindestens 30.000 € Fördersumme bezuschusst.

Die Besonderheit unserer „Mobilien“ ist, dass sie die im DACH-Gebiet geschätzten 1 Million Baugrundstücke erschliessen helfen, weil hierüber die Eigentümer Pacht verdienen können ohne Ihr Eigentum verkaufen zu müssen. (Im Referenzhaus zahlen wir mtl. 300 € Pacht, wohingegen die 30-jährige Annuität mtl. 1.200 € kosten würde – wenn überhaupt verkauft werden würde, was nicht der Fall ist!)

Wie ist die Idee zu Heise Haus entstanden ?

50 % der Deutschen können sich kein eigenes Zuhause leisten. Und moderne Standards und zeitlose Designs sind für sie gänzlich unerschwinglich. Tendenz steigend, wie in den letzten Jahren mehr als deutlich zu sehen ist.

Wir wiederum wissen, wie wir mit aus dem Automobilbau bekannten Prozessen und Geschäftsmodellen eine neue Produktivität „am Bau“ erreichen können. Und dafür ist nun die richtige Zeit gekommen.

Wie würdest Du Deiner Großmutter Heise Haus erklären ?

Wir bauen ein super schickes Haus und testen es schon in der Fabrik. Dann werden die Module auseinandergebaut und mit dem Tieflader zum Grundstück gebracht und dort an einem Tag aufgebaut und getestet. Der Rückbau geht genauso einfach.

Unterm Strich kosten wir deutlich weniger Zeit und Geld.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Wenig. Wir haben technische Details verbessert und wollen in Zukunft ein Leasing-Modell anbieten.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Zielkunden sind Private und Institutionelle. Wir vermarkten/ verkaufen direkt und produzieren ein Gebäude in 3 Monaten.

Unsere Marge beträgt derzeit circa 20 % und steigert sich bei 80 Modulen pa auf circa 26 % usw.

Wie genau hat sich Heise Haus seit der Gründung entwickelt ?

Wir haben nebenberuflich geplant und prototypisch getestet. Erst seit Anfang 2019 haben die ersten Mitarbeiter in Vollzeit gestartet und das Unternehmen aufgebaut. August 2019 haben wir die GmbH gegründet und die Firma kapitalisiert. Seit Anfang 2020 wurde die Produktion des Referenzhauses für Deutschland gestartet sowie der Markt getestet. Im Juli 2020 begann der Verkaufsstart.

Nun aber einmal Butter bei die Fische: Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Wir sind derzeit 19 Personen, die Teil- oder Vollzeit an unserer Vision arbeiten. Außerdem setzen wir auf erfahrene Ratgeber.

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

Die Kapitalisierung der Firma und die Corona-Krise haben uns sicherlich 3 bis 4 Monate Zeit gekostet. Außerdem kostet uns immer wieder Zeit, wenn ein Mitarbeiter oder Partner nicht wirklich digital ist bzw. Emails oder WhatsApps mit Digital-Sein verwechselt.

Was habt Ihr daraus gelernt ?

Eine Online-Kollaboration ist mehr und ist für uns zwingende Voraussetzung für eine Zusammenarbeit.

Spätestens mit Corona wurde uns gerate „in den Tiefschlaf zu gehen.“ Wir haben es nicht gemacht und werden jetzt dafür beglückwünscht… Wir glauben an uns!

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Ich glaube schon, dass wir viele richtig gemacht haben. Aber hier kann ich nichts Besonderes hervorheben.

Wie ist Euer Startup finanziert ?

100 % Eigenkapital von Volker Heise, der Heise Tang Venture GmbH, Katharina Lehmann, Chefin der Lehmann Gruppe, Schweiz und Eberhard Färber, Business Angel und Serial Entrepreneur mit u.a. IXOS.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Die ersten Module verkaufen und die Prozesse bis in die Fabrik automatisieren.

Vielen Dank für das Interview.

Dankeschön.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

One thought on “Heise Haus – baut Fertigmodule, top designed und luxuriös

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.