Gebrauchte Autobatterien als Energiespeicher: Münchner Startup STABLEnergy GmbH erhält 15 Millionen Euro Finanzierung, um seine Technologie am Markt zu etablieren

Pressemitteilung:

München, 9. August 2023 – Die STABL Energy GmbH, ein Green Tech Startup aus München, hat ihre Finanzierungsrunde in Höhe von 15 Millionen Euro erfolgreich abgeschlossen. Innerhalb der DACH Region erhält das Startup somit eine der bisher größten Wachstumsfinanzierungen im Jahr 2023.


Zwei neue Investoren glauben an das Potenzial des Startups, mit ihren komfortablen, kostengünstigen, zuverlässigen und ressourceneffizienten Batteriespeichern einen wesentlichen Beitrag zur Energiewende zu leisten. Dank neuen Investitionen des Northern European Growth Fonds von Nordic Alpha Partners und des European Innovation Council sowie Geldern der bestehenden Investoren, hat das junge Unternehmen nun die finanzielle Basis, um seine Vision einer CO2 neutralen Stromversorgung voranzutreiben und international zu expandieren.


Die Technologie von STABL beseitigt das Risiko der Instabilität, wenn gebrauchte Elektrofahrzeugbatterien für Batteriespeichersysteme verwendet werden und verfolgt damit einen innovativen und einzigartigen Ansatz im Sinne der Kreislaufwirtschaft. Die SecondLife-Batteriespeicher von STABL bieten dadurch eine nachhaltige Lösung für die Energiespeicherung, insbesondere für Gewerbe- und Industriekunden, die Bau- und Immobilienwirtschaft sowie für den landwirtschaftlichen Bereich.


Starker Partner aus Dänemark
Nordic Alpha Partners (NAP) aus Dänemark – einer der führenden Green Tech Wachstumsfonds Europas – investiert ausschließlich in nachhaltige Hard Tech Unternehmen, die das Potential haben, den globalen grünen Wandel voranzutreiben und zu beschleunigen. Sie unterstützen Gründer durch ihr operatives Wertschöpfungsmodell, das visionäre Unternehmen dabei unterstützt, sich von lokalen Akteuren zu globalen Marktführern zu entwickeln.


Förderung bahnbrechender Innovationen
Der European Innovation Council (EIC) finanzierte STABL anfänglich durch Fördergelder in Höhe von zwei Millionen Euro für die Weiterentwicklung der Technologie. Nun hat der EICFonds STABL zusätzliches Kapital zur Verfügung gestellt, damit die Firma ihre bahnbrechende Technologie in den Markt bringen kann. Svetoslava Georgieva, Vorsitzende des Verwaltungsrats des EIC-Fonds, sagte: „Der EIC-Fonds hat sich verpflichtet, den grünen und digitalen Wandel zu unterstützen. Er investiert in Unternehmen, die in der Lage sind, Spitzentechnologien zur Unterstützung dieses Wandels bereitzustellen, und die in einer klaren Position sind, ihre Technologien zu skalieren und Märkte zu erobern.“


Neben dem Nordic Alpha Partners Fund II und dem EIC-Fonds beteiligen sich auch die bestehenden Investoren UVC Partners mit dem Unternehmertum VC Fund III und der Smart Energy Innovationsfonds von Energie 360 Grad an der Finanzierungsrunde in Höhe von 15 Millionen Euro und sichern damit das Wachstum des Münchner Unternehmens. Die frischen Mittel werden für die Ausweitung der Kundenansprache und den weiteren Ausbau der technologischen Infrastruktur verwendet.

Durch Synergien auf Wachstumskurs
Es wird erwartet, dass die Zusammenarbeit auf Basis des operativen Wertschöpfungsmodell von Nordic Alpha Partners den Wachstumskurs von STABL Energy zusätzlich beschleunigt. Dr. Arthur Singer, Co-CEO und Mitgründer von STABL Energy, äußerte sich zu der neuen Partnerschaft wie folgt: „Wir haben in kurzer Zeit beachtliche Fortschritte gemacht und unsere ersten Second-Life-Batteriespeichersysteme erfolgreich installiert. Neben einem einmaligen Produkt, sind Erfahrung und Partner unser Schlüssel zum Erfolg. Nordic Alpha Partners verfügt über eine beeindruckende Erfolgsbilanz als Investor und sie überzeugten uns mit ihrem einzigartigen Ansatz zur Förderung von und Risikoreduktion bei starkem Wachstum sowie durch ihrer Vorreiterrolle für technologischen Wandel. Die Zusammenarbeit mit der dänischen Investmentgesellschaft wird eine wertvolle Ergänzung für unser erfahrenes Investorenteam darstellen. Wir freuen uns über diese Partnerschaft.“


Dr. Nam Truong, ebenfalls Co-CEO und Mitgründer ergänzt: „Wir freuen uns mit Nordic Alpha Partners einen starken und erfahrenen Partner für die nächsten Jahre gewonnen zu haben, der unsere Philosophie und unsere Vision teilt. Besonders wertvoll ist, dass NAP unsere aktuellen und zukünftigen Herausforderungen versteht und uns schon jetzt mit ihrer Erfahrung und ihrem Netzwerk hilft. Die neuen Partnerschaften sind für STABL ein wichtiger Meilenstein, um die Energiewende durch unsere Batteriespeicher voranzutreiben.“ Rasmus Lund, Senior Partner von Nordic Alpha Partners, fügte hinzu: „STABL Energy ist für uns eines der vielversprechendsten GreenTech-Unternehmen im europäischen
Speichermarkt. Wir teilen die Vision des Unternehmens uneingeschränkt und freuen uns darauf, die vier Gründer und ihr Team bei der schnellen Expansion zu unterstützen. Das beeindruckende Wachstum und das große Kundeninteresse sind eine starke Bestätigung für die bahnbrechende Technologie von STABL und passen perfekt in die Investitionsstrategie von Nordic Alpha Partners. Wir freuen uns auf die gemeinsame Reise mit der geteilten Vision, den Weg zu ‚NetZero‘ durch eine marktgetriebene technologische Transformation zu beschleunigen.“


Mit der erfolgreichen Finanzierungsrunde hat STABL Energy die Grundlage geschaffen, um seine hochinnovative Batteriespeicher-Technologie-Architektur sowohl kommerziell auszubauen als auch weiterzuentwickeln.


Stimmen der Bestandsinvestoren
Bestandsinvestor, Johannes von Borries – Managing Partner von UVC Partners – sagt: „STABL löst zwei wichtige Probleme für die Energiewende: Erstens ermöglicht die einzigartige Technologie, sehr effiziente und günstige Speichersysteme aufzubauen. Zweitens werden gebrauchte Batterien aus den Autos benutzbar gemacht und so im Sinne der Kreislaufwirtschaft die Nutzungsdauer um viele Jahre verlängert. Dadurch wird der CO2-Fußabdruck der Batterien signifikant reduziert und Ressourcen geschont.“


Ruth Happersberger, Bereichsleiterin Strategie und Beteiligungen bei Energie 360° und Gründerin des Smart Energy Innovationsfonds von Energie 360°, sagte: „Unsere frühe Investition in STABL Energy spiegelt unsere Überzeugung des innovativen Ansatzes von STABL zur nachhaltigen Energie und deren Speicherung wider. Die erfolgreiche Finanzierungsrunde unterstreicht die Schlüsselrolle von STABL im Energieübergang. Wir freuen uns darauf, diese Reise mit STABL, NAP, EIC, UVC und allen Investoren fortzusetzen, um eine grünere Zukunft zu gestalten.“

Über STABL Energy
Die STABL Energy GmbH entwickelt Energiespeicher aus ausrangierten Fahrzeugbatterien. Ziel ist es, den Einsatz erneuerbarer Energien mit Hilfe von Energiespeichern zu erhöhen und gleichzeitig den Lebenszyklus von Autobatterien zu verlängern. So wird die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern verringert und eine längere Nutzung von Batterien ermöglicht, die einen Beitrag zum Gelingen der Energiewende leisten. Dafür setzt das Unternehmen mit seiner innovativen, integrierbaren Technologie einen neuen Standard in Design, Sicherheit, Zuverlässigkeit, Kosteneffizienz und Handhabung von Batteriespeichern. Das Universitäts-Startup wurde 2019 in München von Dr. Arthur Singer, Dr. Nam Truong, Martin Sprehe und Christoph Dietrich in München gegründet und beschäftigt heute knapp 30 Mitarbeitende.

Über Nordic Alpha Partners (NAP)
Nordic Alpha Partners (NAP) ist ein 2017 gegründeter nordischer und deutscher GrowthEquity-Fonds mit Büros in Kopenhagen und München und verwaltet ein Vermögen von 275 Mio. €. NAP spezialisiert sich und investiert ausschließlich in nachhaltige Hard Tech Unternehmen, die das Potenzial haben, die globale grüne Transformation voranzutreiben und zu beschleunigen. NAP verfolgt den Ansatz eines operativ unterstützenden Eigentümers, der in Kombination mit einem methodischen Wertschöpfungsansatz visionären Gründern die Skalierung von lokalen Akteuren zu globalen Marktführern ermöglicht. Nordic Alpha Partners ist u.a. der führende Investor in die globalen Green Tech Pioniere und Marktführer aus den Bereichen; Drahtloses Laden (Wiferion: verkauft an Tesla), Power2X (GreenHydrogenSystems: Börsengang an der Nasdaq Kopenhagen), integrierte PV-Dächer (Sunroof), Industrialisierung des 3D-Drucks (DyeMansion), Biomasse-Rezirkulation (Aqua Green) und Ladeinfrastruktur für EV/eMobility (Spirii). Die STABL Investition wird aus dem Nordic Alpha Partners Fund II getätigt.

Über den European Innovation Council (EIC)
Der European Innovation Council Fund der Europäischen Kommission ist ein agnostischer Fonds: Er investiert in alle Technologien und Branchen, in allen EU-Ländern und in den mit Horizon Europe assoziierten Ländern. Er stellt die Investitionskomponente im Rahmen der Mischfinanzierung des „EIC-Accelerator“ Programms bereit.


Der EIC-Fonds zielt darauf ab, eine kritische Finanzierungslücke zu schließen, und sein Hauptzweck besteht darin, Unternehmen bei der Entwicklung und Kommerzialisierung bahnbrechender Technologien zu unterstützen, Finanzierungsbedarf zu überbrücken, durch seine Aktivität privatwirtschaftliche Investitionen zu fördern (Crowding-in) sowie das Investitionsrisiko durch den Aufbau eines großen Netzwerks an Kapitalgebern und strategischen Partnern weiter zu verteilen, die für Co-Investitionen und Folgefinanzierungen geeignet sind. Besonderes Augenmerk legt der Fonds auf die Stärkung und Unterstützung von Gründerinnen sowie auf das Ziel, die Innovationskluft zwischen den EU-Ländern zu
verringern.

Über Unternehmertum Venture Capital Partners GmbH (UVC Partners)
UVC Partners ist eine führende Early-Stage-Venture-Capital-Gesellschaft mit Sitz in München und Berlin, die in europäische B2B-Tech-Start-ups von der Pre-Seed- bis zur Series-A-Phase investiert. Mit einem verwalteten Vermögen von ca. 400 Millionen Euro investiert UVC Partners in der Regel zwischen 500.000 und 10 Millionen Euro als initiales Ticket und bis zu 30 Millionen Euro pro Unternehmen. Das Portfolio umfasst führende Unternehmen in den Bereichen Deep Tech, Climate Tech, Hard- und Software sowie Mobility. Als unabhängiger Partner von UnternehmerTUM, Europas größtem Innovationsund Startup-Zentrum, hat UVC Partners Zugang zu proprietärem Dealflow, einem industriellen Netzwerk von mehr als 1.000 Unternehmen und Zugang zu Talenten von der führenden europäischen technischen Universität. Zu ihren Investments gehören Flix, Vimcar, planqc, Tanso, Isar Aerospace, TWAICE, DeepDrive, STABL und viele mehr. Sie alle profitieren von der umfangreichen Investitions- und Exit-Erfahrung des Teams, seiner
Fähigkeit, nachhaltige Branchenführer aufzubauen, und der Leidenschaft für die Entwicklung der „Game Changer“ von morgen.

Über den Smart Energy Innovationsfonds von Energie 360 Grad
Der Smart Energy Innovationsfonds ist der Corporate Venture Capital Fonds von Energie 360°. Er unterstützt Start-ups in den Bereichen Cleantech, Energie, Smart Cities und Mobilität sich rasch am Markt zu etablieren und nachhaltig zu wachsen. Bei seinem Engagement fokussiert sich der Smart Energy Innovationsfonds nicht nur auf die Investments, sondern genauso auf die Gründerinnen und Gründer. Sie profitieren von der Expertise, dem persönlichen Engagement und dem hochkarätigen Netzwerk des Investmentkomitees. Die Expertinnen und Experten des Smart Energy Innovationsfonds stehen den Start-ups bei allen Fragen der Unternehmens- und Marktentwicklung zur Seite. Energie 360° ist eine Zürcher Energie- und Mobilitätsdienstleisterin und macht nachhaltige Energie in der ganzen Schweiz nutzbar. Sie gehört zu 96% der Stadt Zürich. Energie 360° leistet Tag für Tag einen Beitrag zur Umsetzung des Netto-Null-Ziels – hier und jetzt für die kommenden Generationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.