E-Mobility-Start-up sammelt mehr als 4 Mio. EUR ein – Wachstumsfonds Bayern beteiligt sich an DeepDrive

Das DeepDrive-Gründerteam (Quelle: DeepDrive GmbH)

Pressemitteilung:

Landshut/München, 14. Februar 2022 – Bayern Kapital, die Venture- und Growth-Capital-Gesellschaft des Freistaats, investiert mit dem Wachstumsfonds Bayern in DeepDrive. Das Münchener E-Mobility-Start-up entwickelt einen getriebelosen Radnabenantrieb, der auf die Lösung einiger der grundsätzlichen Probleme heutiger E-Fahrzeugkonzepte abzielt. Neben Bayern Kapital beteiligen sich zudem UVC Partners sowie die erfahrenen Business Angels Jonas Rieke (COO von Personio) und Peter Mertens (ehem. Entwicklungsvorstand von Audi und Volvo) an der Finanzierungsrunde im Gesamtvolumen von 4,3 Mio. EUR.  

Die DeepDrive GmbH mit Sitz in München wurde 2021 gegründet. Das E-Mobility-Start-up entwickelt einen neuartigen, getriebelosen und hocheffizienten elektrischen Radnabenantrieb, der durch seine kompakte, leichte Bauweise die Integration des Antriebs ins Rad erlaubt. Die innovative Konstruktion ist mit seinem kosteneffizienten, skalierbaren Design robust, leise und sowohl reichweiten- als auch drehmomentstark. DeepDrive ermöglicht durch seine Technologie neue Fahrzeugarchitekturen, die bislang in E-Fahrzeugkonzepten nicht zureichend darstellbar sind, und schafft Automobilherstellern neue Freiheiten in Aufbau und Design.

Die DeepDrive-Plattform zum modularen Aufbau unterschiedlicher Fahrzeugtypen (Quelle: DeepDrive GmbH)

Das DeepDrive-Team lernte sich vor etwa zehn Jahren bei TUfast kennen, dem studentischen Motorsportteam der Technischen Universität München. Das Unternehmen hat sein innovatives Antriebskonzept seit seiner Gründung im vergangenen Jahr stark weiterentwickelt, Patente angemeldet, erste Prototypen des Antriebs gebaut und deren Funktion am Fraunhofer Institut validiert. Seit der Präsentation des elektrischen Radnabenantrieb auf der IAA in München im Herbst 2021 besteht immenses Interesse an der DeepDrive-Technologie, sowohl seitens Automobil- und Micro-Mobility-Fahrzeug-Herstellern als auch potentieller Fertigungspartner.
„Der Umstieg auf E-Mobilitätskonzepte ist einer der wichtigsten Trends unserer Zeit. Wir sind überzeugt, mit unserem Antriebssystem einige der grundsätzlichen Probleme großer Hersteller lösen zu können. Jetzt gilt es, die zahlreichen Interessenten abzuholen und unsere Technologie auf dem Markt zu etablieren“, sagt Stefan Ender, Co-Gründer und Co-Geschäftsführer von DeepDrive. „Wir haben ein ambitioniertes Team und arbeiten bereits mit wichtigen strategischen Partnern und potentiellen Kunden zusammen. Dank der Unterstützung unserer Investoren haben wir die erforderliche finanzielle Rückendeckung, um das günstige Momentum voll auszuschöpfen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit“, ergänzt Felix Pörnbacher, ebenfalls Co-Gründer und Co-Geschäftsführer von DeepDrive.

Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger: „Mit dem Wachstumsfonds Bayern unterstützen wir seit vielen Jahren bayerische High-Tech-Unternehmen in entscheidenden Wachstumsphasen mit Eigenkapital. In Zusammenarbeit mit privaten Investoren haben Innovationstreiber wie DeepDrive durch die Beteiligung des Wachstumsfonds Bayern die Chance, sich in umkämpften Märkten als international erfolgreiche Player mit zahlreichen hochqualifizierten Arbeitsplätzen zu etablieren. Davon profitiert langfristig der gesamte Wirtschaftsstandort.“

Vision: Vollständige Plug-&-Play-Fahrzeugplattform

Die Mittel der Finanzierungsrunde plant das Unternehmen in die Optimierung ihrer Technologie, den Ausbau des Teams und die Bedienung der im Markt immens hohen Nachfrage nach Prototypen zu investieren. Perspektivisch plant das Unternehmen, vollständige Plug-&-Play-Fahrzeugplattformen anzubieten, die den Einsatz des innovativen Antriebs in modular aufbaubaren, flexibel skalierbaren Systemen ermöglicht. Dadurch sollen Fahrzeughersteller Entwicklungskosten und -zeit einsparen können, indem sie eigene Modelle direkt auf der DeepDrive-Plattform entwickeln.

„DeepDrive bewegt sich mit seiner innovativen E-Antriebstechnologie in einem der Kernfelder der Elektromobilität – Effizienz, die Schaffung von Reichweiten- und Kostenvorteilen sowie eine kompakte Fahrzeugintegration werden von DeepDrive in hohem Maße adressiert“, so Roman Huber, Geschäftsführer bei Bayern Kapital. „Wir sehen bei DeepDrive hohes Potenzial in einem schnell wachsenden Zukunftsmarkt.“

Über Bayern Kapital:

Die Bayern Kapital GmbH mit Sitz in Landshut wurde auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung 1995 als 100-prozentige Tochtergesellschaft der LfA Förderbank Bayern gegründet. Bayern Kapital stellt als Venture-/Growth-Capital-Gesellschaft des Freistaats Bayern den Gründern innovativer High-Tech-Unternehmen und innovativen Technologieunternehmen in Bayern Beteiligungskapital zur Verfügung. Bayern Kapital verwaltet spezialisierte Beteiligungsfonds mit einem Beteiligungsvolumen von rund 700 Millionen Euro. Bislang hat Bayern Kapital rund 370 Millionen Euro Beteiligungskapital in rund 300 innovative technologie-orientierte Unternehmen aus verschiedensten Branchen investiert, darunter Life Sciences, Software & IT, Werkstoffe & Neue Materialien, Nanotechnologie sowie Umwelttechnologie. Bayern Kapital hat die zum Teil börsennotierten und in ihren Branchen heute als Marktführer geltenden Unternehmen EOS Electro Optical Systems, congatec, MorphoSys, voxeljet, parcelLab, SimScale, proglove, Sirion Biotech und viele weitere bereits früh bei der Realisierung ihrer Projekte und auch großvolumiger Finanzierungsrunden unterstützt. So sind in Bayern über 8.000 Arbeitsplätze dauerhaft in zukunftsfähigen Unternehmen entstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.