BOTfriends, alle Chatbots auf einer Plattform

Hallo Michele, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei BOTFRIENS kurz vor:

Hi, ich bin Michelle Skodowski, Mitgründerin und COO bei BOTfriends. Ich leite das Solutions Team, welches Kundenprojekte durchführt und ich verantworte intern unser Personal und Marketing. Tobias Gansler, unser CTO, ist für die technische Entwicklung zuständig und betreut unsere Entwickler. Kevin Dees leitet als CSO unseren Vertrieb und Daniel Rösch ist als CPO verantwortlich für unsere Produktstrategie. Er kümmert sich ebenso um unsere Finanzen.

Vielleicht möchtest Du uns Euer Startups, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen ?

Unsere Mission bei BOTfriends ist es die Kommunikation von Unternehmen zu revolutionieren. Wir sind spezialisiert auf Conversational AI und helfen Unternehmen dabei mit Voice- und Chatbots Kommunikation zu automatisieren. Zu Beginn haben wir primär individuelle Projekte mit großen Unternehmen wie Bosch oder Porsche in der DACH-Region durchgeführt. Das Knowhow aus diesem Geschäft haben wir direkt in die Produktentwicklung gesteckt. Mittlerweile haben wir unsere eigene SaaS
Lösung entwickelt. BOTfriende X ist eine Conversational Middleware Plattform, die Unternehmen die Möglichkeit bietet alle virtuellen Assistenten von nur einer Plattform zu managen und zu betreiben.

Welches Problem wollt Ihr lösen ?

Das generelle Problem, welches wir mit Conversational AI lösen möchten betrifft wirklich jeden. Wir alle wurden schon mit Kundenservice konfrontiert, welcher uns frustriert. Lange Antwortzeiten oder Wartezeiten am Telefon. Durch die Automatisierung von Kommunikation können Unternehmen ihren Kunden einen besseren Service bieten, indem sie 24/7 auf verschiedenen Kanälen wie dem Webseiten Chat, auf Facebook Messenger, WhatsApp oder doch am Telefon sofort zur Verfügung stehen. Gleichzeitig können Unternehmen Ressourcen sparen und sich gezielt um komplexere Probleme oder Anfragen kümmern, während Bots die Standardfragen abarbeiten.

Wie ist die Idee zu BOTfriends entstanden ?

Unsere zwei Mitgründer, Daniel und Kevin, haben sich während ihrem Praktikum bei Porsche damals in ihrer Freizeit mit der neuen Technologie von Chatbots beschäftigt. Auslöser war damals die Öffnung der Schnittstellen für Bots im Facebook Messenger und die damit verbundenen neuen Potenziale. Schnell wurde das Thema bei Porsche untergebracht. Der erste Prototyp war ein Chatbot auf der Jobs & Karriere Facebook Seite von Porsche, welcher potenziellen Bewerbern Auskunft zu Fragen wie “Wo kann ich mich bewerben?” gibt. Daniel und Kevin glaubten an die Technologie und waren entschlossen ein Unternehmen zu gründen.
Tobias und ich wurden als ihre damaligen Studienkollegen gefragt, ob wir Lust hätten bei der Unternehmensgründung dabei zu sein. So entstand BOTfriends.

Wie würdest Du Deiner Großmutter euer Produkt erklären ?

Wir entwickeln Systeme, die sich mit dir wie echte Menschen unterhalten können und deine Aussagen verstehen können. Ähnlich wie Roboter bloß, dass die Unterhaltung über Geräte wie dem Smartphone oder dem Computer stattfinden.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Anfänglich haben wir lediglich als Dienstleister fungiert und mit Unternehmen individuelle Bot Applikationen entwickelt. Unsere Entwicklung haben wir nun standardisiert in einer Plattform umgemünzt und streben nun langfristig an unser Geschäftsmodell auf den Verkauf und das Betreiben einer SaaS Enterprise Lösung auszurichten.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Über unsere Plattform nehmen wir monatlichen Lizenzen ein. Gleichzeitig
unterstützen wir Unternehmen individuell durch Workshops, Beratung oder Entwicklung von Integrationen in ihre Unternehmenssysteme. Diese Einnahmen fallen unter dem Projektgeschäft an.

Nun aber einmal Butter bei die Fische: Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Wir sind mittlerweile 20 Mitarbeitende.

Wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Wir sind fest davon überzeugt, dass es der richtige Ansatz war erst den Markt über Projekterfahrung kennenzulernen und dann ein Produkt zu entwickeln. Anstatt direkt mit einer Idee den Weg über Investoren zu gehen.

Wie ist Euer Startup finanziert ?

Wir sind bisher durch die Projekteinnahmen zu 100% bootstrapped. Seit Beginn sind wir profitabel.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Wir sind auf der Suche nach einem Investor, mit dem wir unser Produkt BOTfriends X skalieren. Wir möchten bei den Großunternehmen als Standard Plattform für alle Conversational AI Initiativen gesetzt sein und ihnen helfen Automatisierung so effizient wie möglich im gesamten Konzern auszurollen. Um das zu erreichen brauchen wir Kapital und Knowhow, um unser Marketing und Vertrieb auszubauen.

Vielen Dank für das Interview.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

One thought on “BOTfriends, alle Chatbots auf einer Plattform

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.