Hallo Ihr Beiden, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei Polypic kurz vor:

Wir sind Anja und Stefan, die beiden Geschäftsführer von Polypic. Wir beide haben Medientechnik in Deggendorf studiert.

Vielleicht möchtest Du uns Euer Startups, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen ?

Wir haben 2018 die 3D-Agentur „Polypic GmbH“ gegründet und unterstützen die Region mit hochwertigen fotorealistischen 3D-Visualisierungen.

Welches Problem wollt Ihr mit Polypic lösen ?

Wir wollen mit unseren Visualisierungen das Marketing kleiner und großer Firmen optimal ausstatten um global im Rennen zu bleiben.

Wie ist die Idee zu  Polypic entstanden ?

Ganz spontan während unserer Werkstudentenzeit in der Krones AG im Bereich 3D.

Wie würdest Du Deiner Großmutter Polypic erklären ?

Jeder kennt Autowerbungen im Fernsehen. Da ist nichts echt und alles am Computer entstanden. Genau sowas machen wir.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Nein das Konzept und das Ziel ist immer noch gleich. Es ist nur etwas präziser geworden.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Wir sind Dienstleister. Wir erhalten einen Input (CAD-Daten, Bilder, Skizzen) und erstellen anhand dieser unsere 3D-Visualisierungen, egal ob Rendering oder Animation.

Wie genau hat sich Polypic seit der Gründung entwickelt ?

Wir verbessern ständig unsere Ausstattung, um auch komplexere Projekte gut zu meistern. Ebenfalls haben wir unsere Workflows optimiert, damit wir schneller und effizienter arbeiten können.

Nun aber einmal Butter bei die Fische: Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Wir sind immer noch zu zweit. Mit steigenden Umsatzzahlen und dem Plan nächstes Jahr min. einen Werkstudenten einzustellen.

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

So richtig schief ist noch nichts gelaufen. Es gibt natürlich immer kleinere und größere Hürden zu meistern.

Was habt Ihr daraus gelernt ?

Man wächst an seinen Herausforderungen.

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Bürowahl, Software- und Hardware, langfristige Kundengewinnung durch hohe Qualität und gute Kommunikation.

Wie ist Euer Startup finanziert ?

Privat.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Unsere Pläne belaufen sich darauf einen festen Kundenstamm zu generieren mit regelmäßigen Aufträgen, unser Team etwas aufzustocken sowie der Einstieg in VR-Visualisierungen bzw. Anwendungen.

Vielen Dank für das Interview.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.