hej lille – möchte kleinen Mama- & Papa Labels eine Plattform für ihre handgefertigten Unikate bieten

Hallo Ihr Beiden, vielen Dank, dass Ihr Euch die Zeit für ein Interview mit uns nehmt! Vielleicht möchtet Ihr Euch uns hej lille, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen ?

Wir sind Nina & Janine. Zwei Mamas aus dem Allgäu, die sich 2020 während ihrer Elternzeit selbstständig gemacht haben: mit dem hej lille kidsshop Onlineshop und anschließend Mitte 2021 mit dem dazugehörigem hej lille Ladengeschäft in Kempten. Unsere Philosophie ist es kleinen Mama- & Papa Labels eine Plattform für ihre handgefertigten Unikate wie mitwachsende Kleidung, Accessoires und liebevolle Kleinigkeiten für Minis & Kids zu bieten. Damit ist unser Baby- & Kids-Sortiment nachhaltig, besonders und so gar nicht von der Massenstange, quasi Slow & Fair Fashion vom Feinsten und das ganze handmade, homemade und vor allem heartmade in Germany. Zusätzlich zur handmade Auswahl findest du in unserem hej lille Sortiment fair hergestellte Spielwaren, Naturbücher, Tablewear, Naturkosmetik und vieles mehr für Kids & Erwachsende von ökologischen fair trade Marken.


Welches Problem wollt Ihr mit hej lille lösen?

Eines unserer Ziele ist es, das Problem der Wegwerfgesellschaft ein wenig einzudämmen. Mit hochwertigen, zeitlosen und langlebigen Artikeln, die nicht aus Massenproduktion kommen, sondern aus der durchdachten Handfertigung von kleinen Labels. Dabei legen wir viel Wert auf die lange Verwendung der Kleidungsstücke durch intelligente Designs wie beispielsweise Mitwachsbündchen und verstellbare Bund- & Knopfleisten. Die Kleidungsstücke bei hej lille sind in gedeckten Naturfarben gehalten und damit weder schnelllebigen Modetrends noch Geschlechterstereotypen unterworfen. Langlebige Materialien sorgen dafür, dass auch Geschwisterkinder noch bestens gekleidet sind oder die Kleidung weitergegeben werden kann. Die Produktion der verwendeten Stoffe und aller Unikate erfolgt unter ökologischen, sozialverträglichen und fairen Bedingungen.


Wie ist die Idee zu hej lille entstanden ?

Mit der Geburt unserer Kinder Ida & Lio ist der Nachhaltigkeitsgedanke von verwendeten Alltagsdingen in unseren Fokus gerückt.

Wie würdet Ihr Eurer Großmutter hej lille erklären ?

Bei uns bekommt du liebevolle und besondere Unikate & Geschenke für deine Enkel. In unaufdringlichen Farben, aus natürlichen Materialien und das mit besonders gutem Gewissen 🙂


Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Zu unserem handmade Sortiment aus Kleidung, Accessoires & kleinen Geschenkideen haben sich Naturbücher für Kids, Spielwaren, Schuhe und Naturkosmetik von ökologisch nachhaltigen, fair trade Marken gesellt. Und auch unser Sortiment für Erwachsene wächst stetig.


Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?
Wir stellen mit kleinen Mama- & Papa-Labels exklusive handmade Kollektionen für Babys und Kids in den Größen 56-128 zusammen und kaufen diese direkt ab. Mit unseren handgefertigten Unikaten schaffen wir eine Wertschöpfungskette – unser Ziel ist es, dass von Anfang bis Ende alle Beteiligten von unseren Produkten profitieren und sich damit wohlfühlen. Zusätzlich ergänzen wir unser Sortiment mit kleinen Marken, die fair in Europa herstellen. Damit können wir den Kunden eine vielfältige und trotzdem besondere Artikelauswahl bieten.


Wie genau hat sich hej lille seit der Gründung entwickelt ?

Aus dem hej lille kidsshop Onlineshop ist zusätzlich ein stationäres hej lille Ladengeschäft in der Kemptner Innenstadt entstanden. Im Onlineshop und Store gibt es inzwischen nicht nur nachhaltige Unikate für die Kleinen, sondern auch tolle Schätze und Geschenkideen für Erwachsene. Auch unser hauseignes hej lille Label wächst immer wieder um neue Ideen und Artikel für Minis & Maxis.


Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Eine Mitarbeiterin im hej lille Ladengeschäft. Im hej lille Labelteam fertigen aktuell vier Mamas.


Blickt bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

Gottseidank nichts.


Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

In der Auswahl unseres handmade, homemade, heartmade Sortiments und dabei auf kleine Labels zu setzen. Damit haben wir einen Onlineshop und Store geschaffen, der jungen & kleinen Unternehmen eine Präsentations- & Verkaufsplattform bietet.


Wie ist Euer Startup finanziert ?

Komplett selbstfinanziert. Der Gewinn wird direkt reinvestiert.


Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

  • Weitere schöne nachhaltige Ideen für unser eigenes hej lille Label umzusetzen.
  • Gemeinnützliche Aktionen zu unterstützen.
  • Passende Kooperationspartner zu finden.
  • Einen weiteren Standort für unseren hej lille Store zu finden.
  • Und natürlich unseren Umsatz stetig zu maximieren um weitere Labels in unser
  • Sortiment aufnehmen zu können.

Vielen Dank für das Interview.

One thought on “hej lille – möchte kleinen Mama- & Papa Labels eine Plattform für ihre handgefertigten Unikate bieten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.