E-Commerce StartUp launcht B2B Einkaufsplattform tryfl.de

Pressemitteilung:

Am 27. Juli 2020 startet das Passauer E-Commerce StartUp Enjoy Trading seine B2B Einkaufsplattform tryfl.de. Die drei Co-Founder Tobias Baumgartner, Manuel Weber und Daniel Brunner des 2017 gegründeten Unternehmens bieten mit ihrer Plattform eine Alternative zum klassischen Unternehmenseinkauf.

Tryfl.de ist kein einfacher Onlineshop, sondern eine Mischung aus marktplatzähnlicher Plattform und Produktsuchmaschine. Neben der gewohnten, keywordbasierten Suche stellt das Unternehmen eine neuartige, kategoriebasierte Suche mit erweitertem Filtersystem zur Verfügung. Um ein einzelnes neues Produkt zu beschaffen benötigt ein Unternehmen laut Statistik im Moment durchschnittlich 4 Stunden. Dies ist vor allem durch den Aufwand von Suche und Vergleich der vielen Produkt- und Anbietermöglichkeiten sowie bürokratischen Erfordernissen zu erklären. Die Plattform vereinfacht diese Prozesse so stark, dass die Beschaffungszeit von 4 Stunden auf 4 Minuten reduziert wird.

Neben dem zeitlichen Aufwand spiel im gewerblichen Kontext der Preis eine entscheidende Rolle. Deshalb erhalten Kunden auf tryfl.de die Option einer sogenannten „SNAP Mitgliedschaft“ mit der die Kosten aller Produkte zum Selbstkostenpreis des StartUps angeboten werden. Durch den fehlenden Gewinnaufschlag gibt das Unternehmen Enjoy Trading seine Großhandelskonditionen, die es bei seinen Herstellern erhält, direkt an seine Mitglieder weiter. Die Plattform übernimmt dadurch eine eher vermittelnde Aufgabe und kommt damit einem Marktplatzsystem sehr nahe.

Die Plattform startet am 27. Juli mit ca. 25.000 Produkten, wird aber bis Ende 2021 ein Produktportfolio von über 2 Millionen sogenannten C-Produkten abbilden. Unter C-Produkten versteht man Güter, die von Unternehmen zwar nicht zwingend zur Produktion oder Wertschöpfung, dafür aber zum flüssigen Betriebsablauf benötigt werden.

Über Enjoy Trading:

Enjoy Trading hat sich als E-Commerce StartUp zum Ziel gesetzt veraltete Handelsstrukturen durch radikal neue Ansätze aufzubrechen. Insbesondere die Vereinfachung von Lieferketten und die Stärkung des europäischen Binnenhandels liegen im Fokus der Gründer. Das datengetriebene Unternehmen setzt dabei auf den Einsatz modernster Algorithmen und künstlicher Intelligenz. Im Ergebnis zeichnet das 2017 gegründete StartUp vor allem die hohen Produktinformationsqualität sowie eine sehr niedrige Preisgestaltung aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.