BIOThermare – Innovative Kalt-Warm-Kompressen mit patentierter Seegras-Gelfüllung

Hallo Friederike, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Vielleicht möchtest Du uns BIOThermare, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen ?

Hallo zusammen, mein Name ist Friederike. Ich bin Gründerin des StartUps BIOThermare. Vielleicht kennen mich ein paar von euch schon – ich war im Oktober mit den ersten Prototypen bei „die Höhle der Löwen“ zu sehen.

Welches Problem wollt Ihr mit BIOThermare lösen?

Ziel von BIOThermare ist es die Kälte-Wärme-Therapie neu zu denken und nachhaltig zu revolutionieren.

Wie ist die Idee zu BIOThermare entstanden ?

Mit zwei jüngeren Kindern habe ich fast täglich Kalt-Warm-Kompressen im Einsatz. Als mir bei einem Einsatz ein Gelpad aufplatzte und wir den Inhalt auf Haut und Haaren kleben hatten, stellte ich mir die Frage aus was diese Pads eigentlich bestehen. So entstand der Gedanke ein Gelpad auf natürlicher Basis zu entwickeln. In Zusammenarbeit mit Dr. Daniel Herlemann (Forscher & Meeres-Mikrobiologe) kam schließlich die Idee auf angeschwemmtes Seegras aus der Ostsee als Basis zu verwenden.

Wie würdest Du Deiner Großmutter BIOThermare erklären ?

Die Produkte von BIOThermare steigern das Wohlbefinden und können sowohl warm als auch kalt verwendet werden.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Spannend ist, dass seit dem Markteintritt im Oktober 2023 immer wieder neue Ideen und Einsatzgebiete an uns herangetragen werden, zumal Wärme und Kälte in vielen unterschiedlichen Gebieten benötigt werden. Das macht die Weiterentwicklung der Idee noch spannender.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Auf Basis des bestehenden Patentes entwickeln wir Kalt-Warm-Kompressen auf Seegras-Basis. Ein Naturabfall, den wir im Rahmen eines Upcycling-Prozesses aufbereiten und zu einem Gel weiterverarbeiten. Das Seegras kommt von Ostseestränden, das Pad wird vollständig in Deutschland hergestellt. Passend dazu haben wir zielgruppenspezifische Hüllen entwickelt. Wie zum Beispiel unsere Tierretter: niedliche Tierchen aus nachhaltigen Stoffen zum händischen hineinschlüpfen, in die man das Seegras-Gelpad mit hineinschieben kann. Das Innenleben der Tiere mit einem 2-Kammer-Systemn ist ebenso wie die Gelpad-Rezeptur patentiert.

Wie genau hat sich BIOThermare seit der Gründung entwickelt ?

Wir sind durch den sehr erfolgreichen TV-Auftritt mit einem Knall an den Start gegangen. Diese Welle mussten wir erst mal abarbeiten. Aus dem TV-Auftritt ergaben sich erfreulicherweise viele weitere Anfragen von B2B-Kunden. Ziel ist es jetzt in unterschiedliche Kanäle einzusteigen und die Produkte auch international zu vertreiben.

Wie groß ist Euer Startup inzwischen?

BIOThermare steht noch ganz am Anfang zumal die Produkte erst seit Oktober 23 auf dem Markt sind. Noch kann man die Produkte nur online über den Webshop bestellen. Das wird sich aber zeitnah ändern. Jetzt wird es also richtig spannend!

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen?

Die Teilnahme bei „Die Höhle der Löwen“ mit einem Prototypen war definitiv die falsche Phase. Das war so auch nicht geplant, es ging nur einfach alles unsagbar schnell. Hätte ich statt eines Prototypen ein fertiges Produkt in der Hand gehalten, wäre es sicherlich einfacher gewesen.

Was habt Ihr daraus gelernt?

Gut Ding will Weile haben. Manchmal muss man einfach etwas abwarten bis die Zeit reif ist.

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht?

Ich denke jetzt sehr genau darüber nach wann was gemacht werden muss und baue alles Schritt für Schritt auf. Das dauert zwar etwas länger, ist am Ende dafür aber solide.

Wie ist Euer Startup finanziert?

Nachdem die Löwen nach dem TV-Deal wegen des unfertigen Produktes dann am Ende doch ausgestiegen sind, habe ich bislang alles aus privaten Mitteln finanziert.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate?

Oberstes Ziel ist jetzt die Internationalisierung, die Erschließung neuer Vertriebskanäle und natürlich auch die zielgruppenspezifische Entwicklung neuer Produkte. Dafür habe ich tolle Partner an der Hand, mit denen ich den Weg gemeinsam gehen werde. Ich bin sehr gespannt auf freue mich auf die nächsten Monate!

Vielen Dank für das Interview.

Previous post Keepoala schafft den Retourenwahnsinn im Onlinehandel ab
Next post Friederike Freifrau von Rodde von BIOThermare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.