PAPPENSTYLE – das Label für nachhaltige Home & Living-Accessoires

Hallo Sabine, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei PAPPENSTYLE kurz vor:

Hi, ich bin Sabine, eine von 4 Gründerinnen der PAPPENSTYLE GmbH.

Wir sind ein echtes Family-Business: Maria, meine Mitgründerin ist meine Cousine – und auch unsere Männer Christoph und Stefan sind mit dabei.

Jeder von uns kann bei Pappenstyle seine Stärken einbringen. Ich bin als Geschäftsführerin zuständig für Sales und Kommunikation, Maria hat schon viele Jahre Erfahrung im Marketing und Eventmanagement und bringt die in unserem Start-Up mit ein. Chris und Stefan haben beide einen Ingenieurs- sowie IT-Hintergrund, was uns sowohl bei der Produktentwicklung als auch im Prozessmanagement sehr weiterhilft.

Vielleicht möchtest Du uns Euer Startup, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen ?

Na klar, sehr gerne! PAPPENSTYLE ist ein Label für nachhaltige Home & Living-Accessoires. Im Mittelpunkt der Kollektion steht unser Werkstoff: Washable Paper. Eine pflanzliche Lederalternative mit vielen überraschenden Eigenschaften. Wir fertigen daraus minimalistische und stylische Rucksäcke und Taschen aber auch Aufbewahrungslösungen und Tableware.

Das Washable Paper hat einen edlen Papierlook – ist aber reißfest, robust und wasserfest. Und besonders cool: Unsere Lieblingsteile sind sehr pflegeleicht und können ganz einfach in der Waschmaschine gereinigt werden! Das geht bei Taschen aus tierischem Leder natürlich überhaupt nicht.

Welches Problem wollt Ihr mit PAPPENSTYLE lösen?

Mit Accessoires drücken wir unsere Persönlichkeit aus, unterstreichen unseren Stil und machen uns unser Leben schöner und leichter! Wir wollen mit PAPPENSTYLE die Möglichkeit bieten, mehr Nachhaltigkeit in genau diesen Bereich zu bringen. Unser Werkstoff Washable Paper ersetzt dabei tierisches Leder. Er entsteht aus Holzfasern aus FSC-zertifiziertem Anbau – ist gut für die Umwelt und damit auch gut für dich.

Wie ist die Idee zu PAPPENSTYLE entstanden ?

Ich bin auf der Suche nach einer pflanzlichen Lederalternative auf Washable Paper gestoßen und hatte gleich wahnsinnig viele Ideen im Kopf, was man daraus alles machen könnte. Der außergewöhnliche Papier-Look gepaart mit den Eigenschaften, die so garnicht papier-typisch sind, hat mich gleich fasziniert.

Wie würdest Du Deiner Großmutter PAPPENSTYLE erklären ?

Ganz ohne Anglizismen ;)? Wir stellen außergewöhnlich leichte Taschen, Rucksäcke und Aufbewahrungslösungen aus einem umweltfreundlichen und pflanzlichen Stoff her, der ähnliche Eigenschaften wie tierisches Leder besitzt.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Wollten wir anfangs einfach alle mit unseren Produkten ansprechen, fokussieren wir bei unserer Zielgruppe jetzt klarer Familien – bzw. in erster Linie Mamas. Das entspricht auch genau uns. Wir kommunizieren über Social Media aus unserem Familien- und Gründeralltag und können damit hoffentlich inspirieren. Wir teilen auch mal „Outtakes“ und zeigen, dass nicht immer alles easy zu vereinbaren ist als Start-Up mitten im (Familien)leben.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Über unseren Online-Shop www.pappenstyle.de verkaufen wir den Hauptanteil unserer Home & Living-Accessoires. Außerdem finden sich einige Lieblingsteile in ausgewählten Concept-Stores im Allgäu, die zu uns und unserer Philosophie passen.

Wie genau hat sich PAPPENSTYLE seit der Gründung entwickelt?

Seit dem Go-Live des Onlineshops im März bekommen wir viel positive Resonanz zu unseren besonderen Produkten. Besonders in unserer Homebase, dem Allgäu, ist der PAPPENSTYLE nun schon bekannt. Jetzt arbeiten wir weiter ganz fleißig daran, auch darüber hinaus viele Menschen auf uns aufmerksam zu machen.

Wie groß ist Euer Startup inzwischen ?

Wir sind immer noch vier Gründer mit unseren jeweiligen Aufgabenbereichen – unterstützt von 6 Mini-Pappenstylern (unseren Kids), die bereitwillig unsere Produkte testen und uns helfen, immer besser zu werden.

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

Gründen ist immer ein auf- und ab – wir lernen jeden Tag dazu.

Richtig schiefgegangen in dem Sinne, dass wir monetäre Verluste hinnehmen mussten oder etwas nicht mehr rückgängig gemacht werden konnte, ist aber glücklicherweise noch nichts.

Was wir uns einfacher vorgestellt haben, war definitiv der Part „Reichweite aufbauen“ und dann schnell Verkäufe im Shop generieren. Hier muss einfach die User-Experience stimmen, damit wir richtige „Fans“ bekommen, nicht nur Einmalkäufe.

Was habt Ihr daraus gelernt ?

Wir haben uns fast von Beginn an externe Hilfe geholt, um Guidelines zu erarbeiten, wie e-Commerce und Marketing für neue Online-Shops heute noch gelingen kann. Wir befinden uns im Wettbewerb zu Online-Giganten wie Amazon oder eBay. In diesem Umfeld als kleine Lovebrand rauszustechen und eine eigene kleine Community aufzubauen, die den regionalen Charakter unserer Brand schätzt, ist das Ziel.

Und wo habt Ihr bisher alles richtig gemacht ?

Als „Pappenstyler“ sind wir richtig schnell zusammengewachsen und jeder fand ganz natürlich seinen bzw. ihren Wohlfühl-Aufgabenbereich.

Wir sind außerdem sehr stolz darauf, dass wir unserem Anspruch auf Regionalität gerecht werden – der Werkstoff wird hier in Süddeutschland produziert und auch unsere Näherei sitzt in Bayern.

Wie ist Euer Startup finanziert?

Unser Startup ist komplett eigenfinanziert.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Möglichst viele Leute vom Style aus Pappe zu begeistern! In uns schlummern noch ganz viele tolle Produktideen, die wir gerne umsetzen würden. Persönlich wünschen wir uns, Business und Familienleben gut miteinander verbinden und weiterhin ganz viel Spaß und Leidenschaft in den Aufbau unserer Brand stecken zu können!

Vielen Dank für das Interview.

One thought on “PAPPENSTYLE – das Label für nachhaltige Home & Living-Accessoires

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.