Pressemitteilung:

Sidequest kombiniert die Zuverlässigkeit traditioneller Ticketsysteme mit der Nutzerfreundlichkeit moderner Aufgabenverwaltungen.

München, 25.08.2020: Nach erfolgreicher Beta-Phase veröffentlicht der Münchner Company-Builder mantro heute offiziell seine App Sidequest für Slack. Sidequest ermöglicht Teams den Betrieb von Helpdesks und die Verfolgung persönlicher Aufgaben direkt im gewohnten Slack-Interface und schließt so die große Lücke zwischen klassischen Ticketsystemen und modernen Aufgabenverwaltungen. Für Slack als führende kanalbasierte Kommunikationsplattform entstehen so vollkommen neue Einsatzzwecke in Unternehmen jeder Größe.

Sidequest eignet sich ideal für Firmen und Teams, die bereits über Slack kommunizieren und ihre Support-Prozesse nutzernah und gut zugänglich gestalten wollen, bspw. in IT-Abteilungen, Facility-Management oder HR. Einen Mehrwert bietet die App aber auch für agile Teams, die ihre Aufgaben individuell und spontan, aber gleichzeitig auch transparent organisieren möchten – insbesondere im Rahmen von Remote-Arbeit. Um beide Szenarien optimal abzudecken, ermöglicht Sidequest die Adressierung von Aufgaben sowohl an Slack-Channels, als auch direkt an einzelne NutzerInnen. Wurde ein Ticket erstellt, wird Sidequest zur gemeinsamen Datenquelle und sorgt so immer für ein gemeinsames Verständnis von Aufgabenbeschreibung, -status und -verlauf.

Für Administratoren wichtig: Als Erweiterung für Slack, ist es nicht notwendig, für Sidequest gesonderte Benutzeraccounts anzulegen oder Software auf Endgeräten zu installieren. Stattdessen nutzt die App zur Verwaltung von Nutzern und Zugriffsrechten offizielle Schnittstellen von Slack. Sidequest wurde von Slack auf die Einhaltung von Best Practices geprüft und in den offiziellen Slack-App-Katalog aufgenommen. Da Sidequest in Deutschland entwickelt und auf deutschen Servern betrieben wird, kann eine vollständige DSGVO-Konformität sichergestellt werden. Eine Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung steht für alle Kunden bereit.

Bereits in der Beta-Phase zeigten sich die Einsatzmöglichkeiten für Sidequest. Für die Betreuung von IT-Helpdesks findet die App bereits u.a. bei einem französischen Verlagshaus und mehreren internationalen Startups Anwendung. Hinzukommen aber auch weniger klassische Anwendungsfälle: so nutzen Uni-Absolventen die App zur Organisation Ihre Abschlussfeier und ein US-amerikanischer Stadtratskandidat zur Optimierung seiner politischen Kampagne.

Manfred Tropper, CEO von mantro und der eigens für die Entwicklung und den Betrieb von Sidequest gegründeten Sidequest GmbH, blickt gespannt auf den Start von Sidequest: „Bei Helpdesk-Tools und Ticketsystemen scheinen alle die gleiche Hass-Liebe zu teilen: Für viele Teams sind sie die einzige Möglichkeit, große Mengen von Anfragen effizient und verlässlich zu bearbeiten, aber gleichzeitig können sie unglaublich unpersönlich, altmodisch und unzugänglich sein. Mit Sidequest kombinieren wir die Zuverlässigkeit klassischer Ticketsysteme mit der User Experience moderner To Do Apps – so arbeiten Teams endlich wieder gerne mit ihrem Helpdesk.“

Sidequest steht ab sofort unter www.getsidequest.app bereit und kann jedem Slack Workspace mit nur drei Klicks hinzugefügt werden. Die monatliche Nutzungsgebühr von 1,30 Euro je Nutzer beinhaltet eine unbegrenzte Anzahl von Helpdesk-Kanälen und verwalteten Aufgaben – sie liegt so deutlich unter den Kosten für vergleichbare Ticketsysteme. Sidequest kann 30 Tage getestet werden und ist danach monatlich zahl- und kündbar. Alternative Preismodelle stehen für Enterprise-Kunden, Startups und gemeinnützige Organisationen bereit.

Über mantro:

mantro ist ein High-Tech Company Builder aus München, der 2005 von Dr. Markus Ortmann, Manfred Tropper und Benjamin Schüdzig gegründet wurde und zusammen mit etablierten Unternehmen zukunftsfähige, digitale Geschäftsmodelle entwickelt. Mit Erfahrung aus über 800 Projekten in 15 Jahren hat das Unternehmen mit Firmensitz in München, Essen und Zagreb mittlerweile über 20 Unternehmen gegründet und ist Arbeitgeber von fast 70 Entrepreneuren aus 18 Nationen. mantro ist, mit starkem Tech-Fokus, keine Beratung, sondern ein Partner auf Augenhöhe, um den digitalen Wandel aktiv voranzutreiben und mitzugestalten.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.