Für den Kampf gegen Einwegplastik: RECUP/REBOWL erhält den European Reusable Award 2021

Pressemitteilung:

Das Münchner Unternehmen RECUP hat den European Reusable Award für den Aufbau eines flächendeckenden Mehrweg-Pfandnetzes in Deutschland erhalten. Im Rahmen der 8. European REUSE Conference wurde RECUP/REBOWL als innovative und effiziente Mehrweglösung ausgezeichnet, die im Sinne der Kreislaufwirtschaft Mehrweg als gesellschaftlichen Standard etabliert. Verliehen wird der Award von der Deutschen Umwelthilfe (DUH), dem Europäischen Verband der Getränkefachgroßhändler (CEGROBB), dem Verband Privater Brauereien Deutschland und der Reloop-Plattform.

München/Brüssel, 06.07.2021 – Auf der European REUSE Conference werden branchenübergreifende Mehrweg-Lösungen vorgestellt, im Sinne eines nachhaltigen und effektiven Wirtschaftens diskutiert und außergewöhnliche Anstrengungen bei der Implementierung umweltfreundlicher Lösungen gewürdigt. Bei der 8. European REUSE
Conference wurde das Mehrweg-Pfandsystem von RECUP nun mit dem European Reusable Award ausgezeichnet. Das Unternehmen hat seit 2016 systematisch ein flächendeckendes und deutschlandweites Pfandnetz für Mehrwegbehälter aufgebaut, das sich am in Deutschland bereits etablierten Flaschenpfandsystem orientiert. Damit verbindet RECUP zwei nachhaltige Systeme auf innovative Weise, indem es Mehrweg und Pfand kombiniert. Diese Leistung haben die Initiator:innen des European Reusable Awards erkannt und ausgezeichnet: “RECUP war First-Mover und leistet seit 2016 wichtige Pionierarbeit im Bereich Mehrweg in der Foodservice-Branche. Und zeigt heute als marktführender Systemanbieter, dass to-go auch nachhaltig, einfach und kostengünstig funktioniert.” so Clarissa Morawski,
Geschäftsführerin von Reloop, einer globalen Plattform für Kreislaufwirtschaft, in ihrer Laudatio bei der Preisverleihung.

Einwegbecher und Einweg-Lebensmittelbehälter zum Mitnehmen sind ein besonders großes und ernst zu nehmendes Umweltproblem. Aus diesem Grund hat die EU mit dem in diesem Monat in Kraft tretenden Einwegplastikverbot die Verpflichtung zu einer Reduzierung von Einweg-Plastikbechern und -Lebensmittelbehältern gesetzlich verankert. Auf der REUSE Conference sagte Clarissa Morawski weiter: “Heute schon werden Mehrweg-Lösungen in Deutschland immer häufiger gesehen und das liegt auch an innovativen Startups wie RECUP, die eine Vision einer abfallarmen Zukunft in ein nachhaltiges, für die gesamte EU beispielhaftes Unternehmen verwandelt haben.” “Wir freuen uns riesig über diese Anerkennung auf EU-Ebene und darüber, das Thema Mehrweg-Lösungen mit starken Partnern wie der Deutschen Umwelthilfe und durch Formate
wie die European REUSE Conference weiter vorantreiben zu können. Gemeinsam mit bereits über 8.200 Gastronomiebetrieben in ganz Deutschland zeigen wir, dass Mehrweg flächendeckend funktioniert. Für Nutzer:innen, für Anbieter:innen und vor allem für die Umwelt.“ so Florian Pachaly, Geschäftsführer der reCup GmbH bei der Entgegennahme des Awards.

Über die reCup GmbH

Das im September 2016 von Fabian Eckert und Florian Pachaly gegründete Unternehmen reCup GmbH bietet mit dem deutschlandweiten Mehrweg-Pfandsystem eine einfache, attraktive und nachhaltige Alternative zu Einwegverpackungen. Das zirkuläre Pfandsystem basiert auf zu 100% recyclebaren Mehrwegbehältern: RECUP auf Coffee-to-go-Bechern und REBOWL auf Take-away-Schalen. Das Mehrweg-Pfandsystem ist einfach zu nutzen und funktioniert ohne App-Registrierung oder Voranmeldung. Bei deutschlandweit über 8.200 Ausgabe- und Rückgabestellen, in Form von Cafés, Restaurants, Bäckereien, Kiosken, Betriebsgastronomien und Tankstellenstationen können Mehrwegbecher und Mehrwegschalen gegen Pfand ausgeliehen und zurückgegeben werden. Ziel des unter anderem von der Deutschen Umwelthilfe e.V. als “Best Practice” ausgezeichneten Unternehmens ist es, Einwegverpackungen überflüssig zu machen, die gesellschaftliche Sensibilisierung zum Thema Verpackungsmüll weiter voranzutreiben und dazu anzuregen, das allgemeine Konsumverhalten zu überdenken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.