JUVIEE – die hochwertigen Reise Accessoires aus München

Hallo Julius, vielen Dank, dass Du Dir die Zeit für ein Interview mit uns nimmst ! Bitte stelle uns zu Beginn Dich und Dein Team bei JUVIEE kurz vor:

Hallo, mein Name ist Julius von Eickstedt und ich bin Gründer von JUVIEE. Nach meinem Studium in Bayreuth und Lissabon, habe ich als Unternehmensberater in München angefangen. Nach 3 Jahren habe ich mich entschlossen mein Unternehmen, JUVIEE, zu gründen.

Vielleicht möchtest Du uns Euer Startup, ganz zu Beginn unseres Interviews, kurz vorstellen ?

JUVIEE entwickelt und produziert hochwertige und elegante (Reise-) Accessoires oder auch Freundschaftsarmbänder, um besondere Erlebnisse festzuhalten. Unsere Bänder nennen wir Memory Keeper und bestehen in der Regel aus dem 3-stelligen IATA Flughafencode. Unsere Vision ist ähnlich wie bei den Hard Rock Café T-Shirts eine Art „Sammelleidenschaft“ unter Reisenden über verschiedene Städte und Länder hinweg erzeugen.

Welches Problem wollt Ihr mit JUVIEE lösen ?

Eine elegante und charmante Alternative zu den klassischen Reisemitbringsel für einen selbst oder Freunde.

Wie ist die Idee zu JUVIEE entstanden ?

Als Berater war ich viel unterwegs, die Flughäfen waren mir sehr vertraut. Auch bin ich in meiner Freizeit viel verreist und habe neue Destinationen erkundet oder Freunde besucht. Leider habe ich nur sehr selten etwas passendes und praktisches gefunden, was ich als Dankeschön oder ‚physische‘ Erinnerung mitnehmen konnte.

Hat sich Euer Konzept seit dem Start irgendwie verändert ?

Nachdem durch COVID das Reisen zunehmest erschwert wurde, wurde das Online Geschäft stärker ausgebaut und der direkte Austausch mit den Händlern intensiviert.

Wie funktioniert Euer Geschäftsmodell ?

Unsere Produkte (Memory Keeper) können über einen Onlinestore (momentan via Etsy) oder über unsere Partner in den unterschiedlichen Städten erworben werden.

Blicke bitte einmal zurück: Was ist in den vergangenen Jahren so richtig schief gegangen ?

Sicherlich war eine wichtige Erkenntnis, dass der Markt nicht auf JUVIEE gewartet hat und ich am Anfang etwas naiv an die Sache herangetreten bin. Gerade was potentielle Absatzkanäle betrifft, habe ich Lehrgeld (vor allem Zeit) zahlen müssen.

Was habt Ihr daraus gelernt ?

Wir haben unsere Social Media Aktivitäten verstärkt, da uns bewusst geworden ist, dass der online Auftritt die digitale Visitenkarte des Unternehmens ist. Darüber hinaus versuchen wir stetig das Zusammenspiel zwischen online und offline Angeboten zu schärfen und hier ein stimmiges Gesamtbild abzugeben.

Wie ist Euer Startup finanziert ?

JUVIEE wird vollständig durch Eigenkapital finanziert.

Was sind Eure Pläne und Ziele für die nächsten 12 Monate ?

Gerne würden wir weitere Städte in unser Portfolio mitaufnehmen und noch variabler in unseren Produktangeboten & -portfolio werden.

Vielen Dank für das Interview.

One thought on “JUVIEE – die hochwertigen Reise Accessoires aus München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Social profiles

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.